FAQ

Was macht viRaCube anders?

viRaCube kommuniziert auf 868 MHz (EU) bzw. 916 MHz (US) um eine Reichweite von bis zu 1km im Freien bieten zu können.

Weiters werden alle Daten lokal auf viRaCube gespeichert. Somit ist keine Internetverbindung notwendig. Nur wenn ein weltweiter Zugriff gewünscht ist wird eine Internetverbindung benötigt.

Alle Geräte im Außenbereich werden mit Solarstrom versorgt. Somit müssen keine Batterien mehr gewechselt werden.

Die Ventile werden gestaffelt bewässert um kein Problem mit dem Wasserdruck zu bekommen. Auf Wunsch kann ein Bewässerungsbereich jedoch davon ausgenommen werden.

Was bedeutet „Bewässerungsbereich“?

Unterschiedliche Bereiche in einem Garten (z.B.: Schattenrasen, Sonnenrasen, Blumen, Hochbeet, Hecke, …) benötigen unterschiedliche Wassermengen und müssen zu unterschiedlichen Zeiten bewässert werden.

Je nach vorhandenem Wasserdruck (Wasseranschluss, Grundwasserpumpe, Brunnen) kann man auch nur eine bestimmte Fläche bewässern.

Was bedeutet „Anzahl der Leitungen“?

Anzahl der Leitungen ist eine andere Formulierung von Bewässerungsbereichen. Eine Leitung entspricht einem Bereich.

Kann viRaCube in bestehende Smarthome System eingebunden werden?

Es wird eine API für andere Systeme geben. Die Implementierung der Plugins wird Schritt für Schritt erfolgen. Die Prioritäten richten sich hier nach der Nachfrage.

Was ist an viRaCube nachhaltig?

Es gibt keinen Batteriemüll, das System optimiert den Wasserverbrauch (mehr oder weniger Wasser, je nach Bedarf), niedrige CO2 Werte in der Produktion da innerhalb Europas produziert.

Was machen wir anders als die anderen?

Sensoren messen die Bodenfeuchtigkeit und veranlassen die Bewässerung für einen Bewässerungsbereich nach Bedarf, wenn die Pflanzen tatsächlich Wasser benötigen. Der dafür notwendige Algorithmus ist einzigartig in der Gartenbewässerung – das Patent wird gerade vorbereitet.

Alle Outdoor-Geräte sind mit Solarenergie versorgt. Daher können wir auf Batterieeinsatz verzichten. viRaCube hat somit das Potenzial zur Vermeidung von hunderttausenden Batterien pro Jahr. Bei uns gibt es daher auch keinen Batteriemüll.

Mittels Funk sind alle Geräte miteinander verbunden. Somit ist das System einfach erweiterbar, da keine Kabel verlegt werden müssen.

Sind die Kosten einmalig / Gibt es laufende Kosten?

Die Kosten für die Hardware sind einmalige Kosten. Innerhalb des eigenen WLAN, zur Steuerung zu Hause, fallen keine Kosten an.

Woher bekomme ich Sprenkler und Schläuche?

Sprinkler und Schläuche sind in jedem gut sortierten Fachhandel erhältlich. viRaCube ist eine Bewässerungssteuerung die mit allen gängigen Sprinklern und Schläuchen kompatibel ist.

Ist es kompatibel zu anderen Bewässerungssystemen?

Ja. alle unsere Ventile haben marktübliche ¾“ Anschlüsse oder sind mit den bekannten Schnellkupplungen ausgestattet.

Was misst der Sensor?

Der Sensor ist ein Bodenfeuchtesensor und misst die Bodenfeuchtigkeit in einer bestimmten Tiefe. Darüber hinaus Lichtstärke und Lufttemperatur.

Wie viele Sensoren brauche ich?

Pro Bewässerungsbereich wird ein Sensor und ein Ventil benötigt. Daher werden beide Produkte immer als Set angeboten.

Ist das System erweiterbar?

Ja. Dank der Funkanbindung und der standardisierten Anschlüsse ist das System kinderleicht erweiterbar.

Wieviel Sonne müssen die Geräte im Garten bekommen?

Die Solarzelle darf nicht abgedeckt werden. Unsere Geräte sind jedoch so effizient, dass sie nicht in der direkten Sonne stehen müssen.

Was muss ich im Winter beachten?

Alle mobilen Geräte (Sensor und Ventil) sollten über den Winter abgebaut werden.

Wie nehme ich das Produkt in Betrieb?

Auspacken, anschließen an Netzwerk und Wasserleitung und App starten. Wenn Du dazu aufgefordert wirst, dann halt an allen Geräten für 2 Sekunden den Magneten an und das war es schon!

Wie funktioniert das System?

How it works

 

Die Messwerte werden von den Sensoren an viRaCube geschickt. Hier passiert die Magie. viRaCube schaltet dann bei Bedarf die Ventile ein oder aus.

Brauche ich einen Gärtner?

Nein, zumindest nicht für die Bewässerungssteuerung.

Wofür brauche ich die App?

Zur Inbetriebnahme, zum Optimieren und Steuern von viRaCube

Wie groß darf mein Garten sein?

Es ist egal ob der Garten 50m² oder 500m² groß ist, die Funkreichweite beträgt zwischen 700 – 1000m.

Ausschlaggebend ist die Anzahl der Bewässerungsleitungen.

Was macht das Team von viRaCube besonders?

Die Zusammensetzung des gesamten Teams. Es ist sowohl der komplette Vertrieb und Marketing-Bereich durch Roland abgedeckt, als auch der technische Part durch Alexander. Alaa unterstützt in der App-Programmierung. Aber nicht nur wir „Internen“ leben und lieben viRaCube, sondern auch unsere Freelancer im kreativen Bereich brennen für viRaCube.